Zulu Ebooks

Übersicht Übersicht Autorenliste Autorenliste Suchen Suchen Ebook einreichen Ebook einreichen Zurück Zurück
Ebook details Alle ebooks von Gustav Weil
ebook Tausend und eine Nacht - Band I
(4)
Tausend und eine Nacht - Band I
Die Tausend und eine Nacht  Version von Zulu-Ebooks ist, die erste deutsche Übersetzung aus arabischen Originaltexten, werkgetreu nur cum grano salis (Poesie- und Reimprosapartien nicht formgetreu, Repertoire einer Auswahl aus verschiedenen Versionen), stammt von dem Orientalisten Gustav Weil, veröffentlicht 1837-1841.

Inhalt:
Schahriyâr, König einer ungenannten Insel „zwischen Indien und Kaiserreich China“, ist so schockiert von der Untreue seiner Frau, dass er sie töten lässt und seinem Wesir die Anweisung gibt, ihm fortan jede (in einigen Versionen: jede dritte) Nacht eine neue Jungfrau zuzuführen, die jeweils am nächsten Morgen ebenfalls umgebracht wird.

Nach einiger Zeit will Scheherazade, die Tochter des Wesirs, die Frau des Königs werden, um das Morden zu beenden. Sie beginnt, ihm Geschichten zu erzählen; am Ende der Nacht ist sie an einer so spannenden Stelle angelangt, dass der König unbedingt die Fortsetzung hören will und die Hinrichtung aufschiebt. In der folgenden Nacht erzählt Scheherazade die Geschichte weiter, unterbricht am Morgen wieder an einer spannenden Stelle, usw. Nach tausendundeins Nächten hat sie ihm in den orientalischen Druckfassungen drei Kinder geboren, und der König gewährt ihr Gnade.

In der ebenfalls aus dem Orient stammenden Schlussfassung der Druckausgabe Breslau 1824–1843 hat sie dem König das Unrecht seines Tuns vor Augen geführt und ihn „bekehrt“; er dankt Gott, dass er ihm Scheherazade gesandt hat, und feiert eine richtige Hochzeit mit ihr (Kinder kommen in dieser Fassung nicht vor). Dieser Schluss findet sich auch in Habichts deutscher Übersetzung (Breslau 1824).

Galland hatte keine Textvorlage für seine eher schlichte Ausformung des Schlusses, die aber alles in allem der des Breslauer Druckes am ehesten entspricht (der König bewundert Scheherazade, rückt innerlich ab von seinem Schwur, seine Frau nach der Hochzeitsnacht töten zu lassen, und gewährt ihr Gnade); in einem Brief von 1702 skizziert er jedoch bereits dieses Ende der Tausendundeinen Nacht, das er wohl durch seine Freunde kannte, die ihn überhaupt erst auf die Existenz der Sammlung hingewiesen hatten.

Band I:
Einleitung
Eingang.
Geschichte des Kaufmanns mit dem Geiste.
Geschichte des ersten Greises mit der Gazelle.
Geschichte des zweiten Greises mit den beiden Hunden.
Geschichte des dritten Greises mit dem Maultiere.
Geschichte des Fischers mit dem Geiste.
Geschichte des griechischen Königs und des Arztes Duban.
Geschichte des persischen Königs mit seinem Falken.
Geschichte des Ehemanns und des Papageien.
Geschichte Mahmuds.
Fortsetzung der Geschichte des Fischers mit dem Geiste.
Geschichte des versteinerten Prinzen.
Geschichte der drei Kalender.
Geschichte des ersten Kalenders.
Geschichte des zweiten Kalenders.
Geschichte des dritten Kalenders.
Geschichte des ersten Mädchens.
Geschichte des zweiten Mädchens.
Geschichte der drei Äpfel.
Geschichte Nuruddins und seines Sohnes und Schemsuddins und seiner Tochter.
Geschichte des Buckligen.
Geschichte des Christen.
Geschichte des Küchen-Aufsehers.
Geschichte des jüdischen Arztes.
Geschichte des Schneiders.
Geschichte des Barbiers.
Geschichte des ersten Bruders des Barbiers.
Geschichte des zweiten Bruders des Barbiers.
Geschichte des dritten Bruders des Barbiers.
Geschichte des vierten Bruders des Barbiers.
Geschichte des fünften Bruders des Barbiers.
Geschichte des sechsten Bruders des Barbiers.
Geschichte Ali's Ibn Bekkar und der Schems Annahar.
Geschichte Nureddins mit Enis Aldjelis.
Geschichte des Prinzen Kamr essaman mit Bedur.
Geschichte vom Zauberpferde.
Geschichte Sindbads, des Seefahrers.
Erste Reise Sindbads.
Zweite Reise Sindbads.
Dritte Reise Sindbads.
Vierte Reise Sindbads.
Fünfte Reise Sindbads.
Sechste Reise Sindbads.
Siebente Reise Sindbads.
Erzählung vom Schlafenden und Wachenden.



Wähle dein Format aus (Hilfe)
pdfepubmobi
 Gustav Weil  Web   Deutsch  CC 3: by-nc-nd  01.06.2015  2.66 MB  330  5.437


Lesermeinungen


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Werbung

 

eBook einreichen

 

Umfrage

Mich interessiert das Genre

Abenteuer - 6.4%
Lebensgeschichte - 5.8%
Fantasy - 16.1%
Romantik - 10.8%
Heimat - 1.2%
Historisches - 13.8%
Horror - 5.2%
Krimi - 24.9%
Science Fiction - 15.8%

Gesamte Stimmen: 1698
Die Umfrage wurde beendet ein: Juni 30, 2017
 

Werbung

 

Spenden

Unterstütze uns durch eine kleine Spende. Um die Zukunft von Zulu Ebooks mit schnellen Downloads & 100% kostenlosen eBooks zu sichern.

 

Statistik

Zulu Ebooks enthält aktuell 715 Ebooks in 6 Kategorien. Bis heute wurden diese 3.288.997 mal heruntergeladen.