Zulu Ebooks

Übersicht Übersicht Autorenliste Autorenliste Suchen Suchen Ebook einreichen Ebook einreichen Zurück Zurück
Ebook details Alle ebooks von Heinrich Pröhle
ebook Rheinland Sagen
(0)
Rheinland Sagen
Rheinland Sagen aus dem Jahre 1886 von Heinrich Pröhle als Edition Zulu-Ebooks.com:

Liebfrauenmilch
Die Nibelungen
Die Juden in Worms
Die Gründung von Mainz
Der Eichelstein
Kloster Altmünster zu Mainz
Eginhard und Emma
Doktor Faust (Kreuznach)
Der Eber von der Ebernburg bei Kreuznach
Adalbert der Landmann
Hans Brömser von Rüdesheim
Das Sankt Rochusfest
Der Mäuseturm
Ritter Gilgen von Lorch
Sagen und Geschichten von Bacharach
Burg Gutenfels bei Kaub
Die Lorelei
Die feindlichen Brüder (Sternberg und Liebenstein)
Der Königsstuhl bei Rhense
Die Tempelherren auf der Burg Lahneck
Der Scharfrichter auf der Coblenzer Straße
Die Räuber in der Klause des Eremiten
Sagen von Andernach und der Umgegend
Die Rauschemühle und Kloster Laach
Genovefa (Trier und Laach)
Die Hoacht
Die Überfahrt nach Remagen
Apollinaris
Roland
Rolandseck
Der Drachenfels und die Einführung des Christentums
Siegfried auf dem Drachenfelsen
Die heilige Ursula und die elftausend Jungfrauen
Der heilige Reinold in Köln
Bischof Hildebold von Köln
Albertus Magnus
Meister Gerhard von Rile, des Kölner Domes Baumeister
Der gute Gerhard von Köln
Lohengrin
Der Schwanenritter

  
Heinrich Pröhle ist der Sohn des evangelischen Pfarrers Heinrich Andreas Pröhle, der nebenberuflich ebenfalls als Schriftsteller tätig war. Ab Ostern 1835 besuchte Heinrich Pröhle von Hornhausen aus, wohin sein Vater versetzt worden war, die Domschule in Halberstadt und anschließend das Gymnasium in Magdeburg. Ab 1843 besuchte er die Universität Halle und ab 1845 die Universität Berlin, um Philosophie und Geschichte zu studieren. Während seines Studiums wurde er 1843 Mitglied der Burschenschaft Alemannia Halle, später Ehrenmitglied der Burschenschaft der Pflüger Halle. Nach Ende des Studiums 1846 unternahm er eine Bildungsreise nach Österreich und war kurze Zeit als Journalist tätig.

1851 ließ Pröhle sich in Zellerfeld und später in Lerbach im Harz nieder, um hier auf Wunsch seines Lehrers Jacob Grimm die Sagen und Märchen der Bevölkerung jenes Gebirges niederzuschreiben. Von 1854 bis 1857 setzte er in Wernigerode seine Sammeltätigkeit fort. In dieser Zeit wurde er 1855 in Berlin mit einer Arbeit über die Sagen des Brockens promoviert. Ab 1858 war er für ein Jahr als Lehrer in Mülheim an der Ruhr tätig, bevor er an das Luistenstädtische Realgymnasium nach Berlin ging, wo er bis 1890 als Lehrer wirkte.

Im Jahr seiner Pensionierung wurde Heinrich Pröhle der Professorentitel verliehen.
Wähle dein Format aus (Hilfe)
pdfepubmobi
 Heinrich Pröhle   Deutsch  CC 3: by-nc-nd  28.10.2019  2.86 MB  314  241


Lesermeinungen


 

Werbung

 

eBook einreichen

 

Spenden

Unterstütze uns durch eine kleine Spende. Um die Zukunft von Zulu Ebooks mit schnellen Downloads & 100% kostenlosen eBooks zu sichern.

 

Werbung

 

Statistik

Zulu Ebooks enthält aktuell 894 Ebooks in 6 Kategorien. Bis heute wurden diese 4.947.850 mal heruntergeladen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.