Zulu Ebooks

Jules Verne

verneZulu Ebooks widmet sich mit einem erneuten Schwerpunkt einen der populärsten Begründer der Science-Fiction-Literatur - Jules-Gabriel Verne. Wir werden in den nächsten Wochen alle seine Romane in der bestmöglichen Qualität (wenn möglich mit den Original Illustrationen) sowie Zusatzwerke z.B.: Kurzgeschichten in unsere Datenbank aufnehmen. Eine kurze Biographie über Jules-Gabriel Verne (genauere Bio bei Wikipedia)

Jules Verne wurde am 8. Februar 1828 als ältestes Kind des französischen Rechtsanwalts Pierre Verne und dessen Ehefrau Sophie Allotte de la Fuye in Nantes geboren. Im Alter von elf Jahren versuchte er vergeblich, auf einem Schiff nach Indien anzuheuern, aber schließlich gehorchte er doch seinem Vater und studierte Jura, zuerst in Nantes, ab November 1848 in Paris. Dabei befreundete Jules Verne sich mit Alexandre Dumas dem Älteren (1802 - 1870) und begann, mit dem etablierten Schriftsteller gemeinsam Dramen und Opernlibretti zu schreiben – während er sein Studium mehr und mehr vernachlässigte. Sein erstes Bühnenstück hatte am 12. Juni 1850 im Théâtre Historique Premiere. Sein Vater war darüber keineswegs erfreut.

Jakob Wassermann

wassermannZulu Ebooks widmet sich mit seinem thematischen Schwerpunkt einem der populärsten deutschen Schriftsteller zwischen 1900 und 1933 – Jakob Wassermann.

Seine Romane errangen Weltruhm und machten ihren Verfasser zu einem der meist gelesenen deutschen Autoren neben Thomas und Heinrich Mann. Nach der Bücherverbrennung 1933 wurden Wassermanns Werke verboten. Er starb 1934 verarmt und psychisch gebrochen. Näheres über Jakob Wassermann auf Wikipedia.

Wir werden als Themenschwerpunkt nun die nächsten E-Book Veröffentlichungen nur Ihm widmen.

Nana

NanaAufstieg und Niedergang einer "Grande Cocotte"
Nana, eine hübsche Prostituierte in Paris Mitte des 18. Jahrhunderts, bekommt eine Rolle als Venus in einem kleinen Varietétheater, in dem sie erstmalig fast nackt, nur mit einem durchsichtigen Schleier bekleidet, auftritt. Ein Raunen geht durch die Zuschauerreihen, und das Publikum starrt erregt auf den Körper dieser Frau, die sich aufreizend mit ihren langen, rotblonden Haaren auf der Bühne bewegt. Nicht ihr Talent macht sie so anziehend, sondern ihre sinnliche Ausstrahlung, die unwiderstehlich den Trieb der Männer anspricht. Die reichen Männer, mit denen sie schläft, beginnen ihr zu verfallen, und Nana nutzt diese Chance, um sich einen Platz in der Gesellschaft zu erobern. Ihre eigene Raffinesse und die Besessenheit der Männer verhelfen ihr zum Luxus. Leichtsinn und Übermut bringen sie schließlich zu Fall.

Die französische Gesellschaft in dieser Zeit, mit ihren Schichten, und der Mensch, der seinen Trieben unterworfen ist, spiegeln sich in diesem Buch wieder. Die Not der Armen in den Gassen, und die Langeweile der Reichen in ihren Salons, zu denen Nana aufsteigt, werden gegenübergestellt. Durch diese Gegenüberstellung wirft der Autor soziale Fragen auf, die auch das Thema Prostitution betreffen. Besonders faszinierte mich, wie Emile Zola es verstand, die Atmosphäre im Verlauf des Romans immer dichter werden zu lassen, bis am Ende die unersättliche Nana die Männer ausbeutet, in den Ruin treibt und sich dabei selbst mehr und mehr verstrickt.

Stilistisch manchmal grob, herb, dann wieder ästhetisch und poetisch, unnachahmlich in seiner Plastizität, läßt der Autor je nach Erfordernis die Charaktere sprechen. Leidenschaft, die Leiden schafft! -- Claudia Berg

Pressestimmen
Flaubert schrieb an den Verleger Charpentier: "Welche Lektüre! Wirklich ein tolles Buch! Zola ist ein Mann von Genie!"

ebook Nana
(34)
Paris Mitte des 18. Jahrhunderts. Die Prostituierte Nana spielt die Rolle der "Venus" in einem Varietétheater. Sie tritt nur mit einem durchsichtigen Schleier bekleidet auf, verführerisch, aufreizend, mit langem rotblonden Haar. Das Publikum starrt erregt auf die Frau, die ihr mäßiges Talent mit ihrer sinnliche Ausstrahlung mehr als wett macht. Reiche Männer sind ihr hoffnungslos verfallen - .. Weiterlesen...
Wähle dein Format aus (Hilfe)
pdfepubmobi
 Emile Zola   Deutsch  CC 3: by-nc-nd  07.09.2012  997.57 KB  221  15.150

Teufelsfarbe

Unser neues eBook: "Teufelsfarbe" - Christophs Geschichte, um die sich der Roman rankt, wurde inspiriert von einer wahren Begebenheit, die sich am 25. April 1510 in Horka zugetragen hat. "Ein mitreisendes Porträt der Lebensumstände in einem Teil des böhmischen Königreiches des 16. Jahrhunderts - dort wo sich heute Sachsen befindet", so der Verlag.

ebook Teufelsfarbe
(21)
„Teufelsfarbe“ wurde im 16. Jahrhundert das Färber-Blau genannt. Es zerfresse Stoffe und brächte Unglück, so der landläufige Aberglaube, wie ihn auch Johann Krünitz in seiner Oeconomischen Encyclopädie von 1773 festhält.

Ausgerechnet Waidpflanzen, welche damals die blaue Farbe für die Gewänder der Fürsten lieferten, will Bauer Christoph Rieger anbauen, und reich will er .... Weiterlesen...
Wähle dein Format aus (Hilfe)
pdfepubmobi
 Ivonne Hübner  Web   Deutsch  CC 3: by-nc-nd  18.07.2012  3.44 MB  490  11.010

 

Werbung

 

eBook einreichen

 

Werbung

 

Spenden

Unterstütze uns durch eine kleine Spende. Um die Zukunft von Zulu Ebooks mit schnellen Downloads & 100% kostenlosen eBooks zu sichern.

 

Statistik

Zulu Ebooks enthält aktuell 732 Ebooks in 6 Kategorien. Bis heute wurden diese 3.992.823 mal heruntergeladen.