Zulu Ebooks

Übersicht Übersicht Suchen Suchen Ebook einreichen Ebook einreichen Zurück Zurück
Ebook details Alle ebooks von Leo Tolstoi
ebook Die Erzählung eines Freiwilligen
(0)
Die Erzählung eines Freiwilligen
Graf Leo Tolstoi zählt seit langem zu den bedeutendsten Schriftstellern Rußlands, aber nur sehr wenige seiner vielen Produkte sind über die Grenzen des Ursprungslandes hinaus bekannt geworden. Selbst in Frankreich, wo man doch sonst alles neue an russischer Literatur zuerst übersetzt und in ungezählten Auslagen zu verschlingen liebt, ist nur ein verhältnismäßig geringer Bruchteil der Tolstoischen Muse bekannt geworden. Eine Erklärung dafür liegt zunächst im Autor selbst, denn Tolstoi ist in gewissen Dingen ein Sonderling, der es nicht liebt, mit dem Auslande in Berührung zu treten, einer von den Russen, die das Heil ihres Landes aus sich selbst heraus erwarten und die Abgeschlossenheit desselben billigen, weil sie fürchten, daß der freie Einfluß des Anstandes ein für ihre Heimat schädlicher sein werde.

Tolstoi pflegt so wenig als möglich Verkehr mit außerrussischen Schriftstellern, und was von seinen Schriften im übrigen Europa bekannt wurde, ist zumeist durch irgend einen seiner Freunde vermittelt worden. Er selbst kümmert sich nicht darum, dabei darf man aber nicht glauben, daß Tolstoi ein Fanatiker sei. Vielmehr ist er ein Mensch, der die Sitten und Unsitten unserer Zeit scharf zu zeichnen vermag und der das Gute und Schöne liebt, das Schlechte aber aufrichtig bekämpft. Seine Romane, durch die er zunächst berühmt geworden, enthalten viele großartige, packende Schilderungen des Lebens und Treibens seiner Heimat. Man kann zumal den Charakter der Russen, der vornehmen wie der geringen, daraus erkennen lernen.

Tolstoi ist nicht verschwenderisch in Landschaftsmalereien und er liebt auch die vielen Worte bei Personenbeschreibungen und sonstigen Schilderungen nicht. Alles ist bei ihm kurz, klar, gemessen. Jedoch er ist ein tiefer Psychologe. Sein Verständnis der menschlichen Seele verräth sich überall, in seinen großen Romanen, seinen vielen kleinen Novellen und den winzigen Studien, die er in den letzten Jahren geschrieben: Wunderbar ergreifend ist z. B. der Untergang eines edlen, aber verführten Menschen, in den Mittheilungen »Aus dem Tagebuche eines Marqueurs« dargestellt. Wenige, scheinbar flüchtige, aber doch gründliche Striche geben das ganze Gewölbe, das voller Lebenswahrheit ist und den Menschen von Herz und Gemüt unfehlbar erschüttert.

Das Gleiche läßt sich von der kleinen Skizze sagen, die wir heute unseren Lesern vorführen. Sie führt uns in die russischen Eroberungen, zum Kaukasus, entrollt uns ein Bild des militärischen Lebens daselbst, gibt uns eine grausige Kampfesschilderung und alles das in wenigen Worten, kurzen Sätzen, die das, was dargelegt werden soll, schnell vor uns aufbauen. Hinter der nüchternen Wahrheit, mit der Tolstoi seine Feder hier handhabt, verleugnet sich dennoch nicht seine warme, herzliche Menschenliebe.

Leipzig, 1889
Übersetzer: Ewald Paul
Editor: Hans-Jürgen Horn
Wähle dein Format aus (Hilfe)
pdfepubmobi
 Leo Tolstoi   Deutsch  CC 3: by-nc-nd  18.03.2021  323.73 KB  22  407
Leo TolstoiLew Nikolajewitsch Graf Tolstoi (russisch Лев Николаевич Толсто́й, wiss. Transliteration Lev Nikolaevič Tolstoj, deutsch häufig auch Leo Tolstoi; * 9. September 1828 in Jasnaja Poljana bei Tula; † 20. November 1910 in Astapowo, Gouvernement Rjasan, heute Lew Tolstoi, Oblast Lipezk) war ein russischer Schriftsteller. Seine Hauptwerke Krieg und Frieden und Anna Karenina sind Klassiker des realistischen Romans.



Lesermeinungen


 

Werbung

 

eBook einreichen

 

Spenden

Unterstütze uns durch eine kleine Spende. Um die Zukunft von Zulu Ebooks mit schnellen Downloads & 100% kostenlosen eBooks zu sichern.

 

Werbung

 

Statistik

Zulu Ebooks enthält aktuell 1.077 Ebooks in 6 Kategorien. Bis heute wurden diese 6.625.628 mal heruntergeladen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.