Zulu Ebooks

Übersicht Übersicht Suchen Suchen Ebook einreichen Ebook einreichen Zurück Zurück
Ebook details Alle ebooks von Leo Tolstoi
ebook Der erste Branntweinbrenner
(0)
Der erste Branntweinbrenner
Der erste Branntweinbrenner (Lustspiel von Lew N. Tolstoi), auch Wie der Teufel die Brotschnitte verdiente, Wie sich das Teufelchen einen Kanten Brot verdiente und Wie das Teufelchen das Brotränftl verdient hat (russisch Как чертенок краюшку выкупал, Kak tschertenok kraiuschku wykupal), ist ein Märchen von Lew Tolstoi, das im Spätwinter 1886 entstand und im selben Jahr im Sankt Petersburger Buchverlag Posrednik erschien. Das Motiv nahm der Autor aus dem Legendenschatz der Weißrussen und der Nischni Nowgoroder Tataren.

1982 kam der Text in Bd. 10 Powesti und Erzählungen 1872–1886 der 22-bändigen Tolstoi-Ausgabe im Verlag für Künstlerische Literatur in Moskau heraus.

Inhalt:
Der erste Branntweinbrenner war der Teufel. Dieser hatte einmal vom Oberteufel den Auftrag, irgendeinem Menschen kräftige Flüche zu entlocken. Also stahl der Teufel einem pflügenden Bauern das Frühstücksbrot, geriet jedoch an die falsche Adresse. Als der Bauer frühstücken wollte und das Stück Brot nicht unter seinem Kaftan vorfand, gab er sich zufrieden mit dem Spruch, der Dieb „wird es wohl nötig gehabt haben“, begnügte sich mit frischem Wasser und pflügte weiter. Darob erboste sich der Oberteufel sehr, gab jedoch dem untergebenen Teufel vor der obligaten Strafe – Besprengen mit Weihwasser – einen zweiten Versuch zu dem neuen Thema: Die Menschen sollen sich mit Brot versündigen.

Gesagt, getan. Der Teufel kostümierte sich als Gutmensch und lehrte den armen Bauern in einem trockenen Jahr das Korn Säen und Ernten auf dem Sumpf. Im darauffolgenden Sommer – dieser geriet regnerisch – lehrte der Teufel den Bauern Getreideanbau auf dem Berge. Nach beiden Erfolgsernten lagerte Brotgetreide im Überfluss. Da lehrte der Teufel den sorglos gewordenen Bauern das Branntweinbrennen aus Korn. Siehe da – der Oberteufel war mit dem Teufelswerk seines Untertanen überaus zufrieden. Nach dem dritten Glas Branntwein grunzten die betrunkenen Bauern wie Schweine.

Breslau, 1887
Übersetzer: Paul Lindau
Editor: Hans-Jürgen Horn
Wähle dein Format aus (Hilfe)
pdfepubmobi
 Leo Tolstoi   Deutsch  CC 3: by-nc-nd  01.02.2021  576 KB  31  327
Leo TolstoiLew Nikolajewitsch Graf Tolstoi (russisch Лев Николаевич Толсто́й, wiss. Transliteration Lev Nikolaevič Tolstoj, deutsch häufig auch Leo Tolstoi; * 9. September 1828 in Jasnaja Poljana bei Tula; † 20. November 1910 in Astapowo, Gouvernement Rjasan, heute Lew Tolstoi, Oblast Lipezk) war ein russischer Schriftsteller. Seine Hauptwerke Krieg und Frieden und Anna Karenina sind Klassiker des realistischen Romans.



Lesermeinungen


 

Werbung

 

eBook einreichen

 

Spenden

Unterstütze uns durch eine kleine Spende. Um die Zukunft von Zulu Ebooks mit schnellen Downloads & 100% kostenlosen eBooks zu sichern.

 

Werbung

 

Statistik

Zulu Ebooks enthält aktuell 1.059 Ebooks in 6 Kategorien. Bis heute wurden diese 6.329.427 mal heruntergeladen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.