Zulu Ebooks

William Beckford

William BeckfordWilliam Thomas Beckford (* 1. Oktober 1760 in Fonthill, Wiltshire; † 2. Mai 1844 in Lansdowne bei Bath) war ein englischer Exzentriker, hauptsächlich bekannt als Schriftsteller und Baumeister. Darüber hinaus war er auch Kritiker, Sammler und Politiker. Sein Roman Vathek beeinflusste Byron, Poe, Carl Einstein, Gottfried Benn und H. P. Lovecraft.

Der reiche Erbe
Beckford wurde in Fonthill, Wiltshire, als einziger (anerkannter) Sohn von William Beckford dem Älteren geboren.

Sein Vater war zweimal Lord Mayor of London (1762 und 1769) und Autor mehrere Bücher über Jamaika, seine Mutter war eine direkte Nachfahrin von Maria Stuart.

Er galt als hochbegabtes Kind, seine Talente wurden von den Eltern früh gefördert und er wurde von angesehenen Lehrern in Kunst und Architektur unterrichtet. Früh kam es zu von ihm selbst betriebener Legendenbildung, so habe der fünfjährige Beckford etwa von dem damals neun Jahre alten Wolfgang Amadeus Mozart Klavierunterricht bekommen. Bei dieser Gelegenheit sei in Mozart die Idee zu Le nozze di Figaro entstanden.

Als Beckfords Vater 1770 starb, war er gerade zehn Jahre alt und nun Erbe eines großen Barvermögens von 1.000.000 Pfund Sterling (nach heutigem Wert etwa 110 Mio. £) sowie diverser Ländereien, darunter mehrere Zuckerrohrplantagen auf Jamaika, die vor allem den Wohlstand der Familie begründeten. 

Vathek
Die Wirkung dieser Inszenierung sollte sehr weitreichend sein, denn nach Beckfords eigenem Bekunden war sie der Kern der Inspiration zu seinem bekanntesten Werk: 1783 schrieb er auf Französisch in einer einzigen, drei Tage und zwei Nächte dauernden Anstrengung das Buch, auf welchem sein literarischer Ruhm ausschließlich beruht: Vathek, die Geschichte des Kalifen Vathek, der einen so hohen Turm baut, dass er von ihm aus alle Königreiche der Welt überwachen kann. Als er einen Abgesandten des Bösen trifft und dessen Verlockungen erliegt, ergreift das Böse am Ende von ihm Besitz und setzt sein Herz auf ewig in Flammen.

„Ich behaupte, daß es sich hier um die erste wahrhaft grässliche Hölle in der Literatur handelt. Vathek läßt die satanische Pracht Thomas de Quinceys und Poes, Charles Baudelaires und Huysmans vorausahnen.“
– Jorge Luis Borges

H. P. Lovecraft bezeichnet in seinem Essay Supernatural Horror in Literature Vathek als den Schauerroman mit dem größten Einfluss auf sein eigenes Werk.

Fonthill Abbey
Nach seiner Rückkehr nach England Mitte der 1790er Jahre ließ er das riesige Anwesen Fonthill Abbey errichten. Beckford erwarb die komplette Bibliothek von Edward Gibbon als Grundstock für eine eigene. Darüber hinaus sammelte er merkwürdige Möbelstücke und seltsame Kunstwerke, las in seiner Bibliothek und lebte weitgehend zurückgezogen mit seinen zahlreichen Dienern, „Zwergen“, Musikern, Künstlern und Pferden und wurde so zum Prototyp des dekadenten Einsiedlers im Stil von Huysmans’ des Esseintes. Aus Fonthill stammte auch der Rahmen zum Bildnis des Dorian Gray, einem anderen „Urbuch“ der Dekadenz. Von seinen Nachbarn wurde er als „Fool of Fonthill“ bezeichnet. Nur politische Aktivitäten unterbrachen seine Abgeschiedenheit: Für Wells (von 1784 bis 1793) und für Hindon (von 1806 bis 1820) war er Mitglied im Parlament.

Lansdown Hill
In der Nähe von Bath erbaute er zusammen mit dem Architekten Henry Goodridge ein neues, bescheideneres Anwesen: Lansdown Hill. Auch hier wurde ein Hauptturm errichtet: Der mysteriöse Lansdown Tower. Dieser Turm ist heute als Beckford’s Tower bekannt.

In Lansdowne Hill starb er am 2. Mai 1844 mit 84 Jahren und wurde in dem von ihm konstruierten Turm beerdigt. Er hinterließ zwei Töchter, von denen die Ältere mit Alexander Hamilton, 10. Herzog von Hamilton verheiratet war. Von seinem Erbe waren noch ganze 80.000 Pfund Sterling (nach heutigem Wert etwa 8,8 Mio. £) übrig.

Zu seinen Nachfahren gehören Fürst Albert II., Egon von Fürstenberg und Ira von Fürstenberg.

Quelle: Wikipedia


Werke:

ebook Vathek
(1)
Harun Benalmotasim Vatiq Bilah, der neunte Abassiden-Kalif, ist ein außergewöhnlich gebildeter Regent. Er frönt nicht nur allen erdenklichen leiblichen Genüssen, sondern ist auch an jedweder wissenschaftlicher Errungenschaft interessiert. Er hat einen gewaltigen Turm bauen lassen, der ihm dazu dienen soll, die Geheimnisse des Planeten, seiner Völker, ja, des Himmels selbst zu .... Weiterlesen...
Wähle dein Format aus (Hilfe)
pdfepubmobi
 William Beckford   Deutsch  CC 3: by-nc-nd  02.11.2015  963.91 KB  60  3.702

 

Werbung

 

eBook einreichen

 

Spenden

Unterstütze uns durch eine kleine Spende. Um die Zukunft von Zulu Ebooks mit schnellen Downloads & 100% kostenlosen eBooks zu sichern.

 

Werbung

 

Statistik

Zulu Ebooks enthält aktuell 1.051 Ebooks in 6 Kategorien. Bis heute wurden diese 6.195.610 mal heruntergeladen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.